Einladung Homburger Abendsymposium

Am 10. November 2021 findet am Universitätsklinikum des Saarlands eine Notfallmedizinische Fortbildung statt.

Weiterlesen

Fotowettbewerb Kalender 2022

Wie jedes Jahr wurde der Fotowettbewerb für den Kalender 2022 gestartet und im Folgenden können alle notwendigen Informationen gefunden werden.

Weiterlesen

Helfer-vor-Ort System ab dem 01.07.2021 auch in Wadern-Nunkirchen

Seit dem 01. Juli 2021 wird in Wadern-Nunkirchen ein „Helfer-vor-Ort“ System (HVO) vorgehalten.

Weiterlesen

Was tun im Notfall?

Mehr Informationen

Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung

Der Rettungsdienst als öffentliche Aufgabe der Daseinsfürsorge und Gesundheits­vorsorge ist im Saarland eine den Landkreisen übertragene Aufgabe.

Um diese Aufgabe landesweit einheitlich und homogen zu erfüllen, wurde im Jahr 1977 der Rettungszweckverband Saar (RZV) als Körperschaft des öffentlichen Rechts gegründet. Sein Sitz ist seit 2004 im Saarpfalz-Park in Bexbach. Im September 2009 wurde der Rettungszweckverband zum "Zweckverband für Rettungs­dienst und Feuerwehralarmierung" (ZRF-Saar).

Verbandsmitglieder des ZRF sind die Landkreise Merzig-Wadern, Neunkirchen, Saarlouis, St. Wendel und der Saarpfalz-Kreis sowie der Regionalverband Saarbrücken.

Der ZRF hat die Aufgabe, den Rettungsdienst nach den Vorschriften des Saarländischen Rettungsdienst­gesetzes (SRettG) und den aufgrund dieses Gesetzes erlassenen Vorschriften durchzuführen.

Er ist somit verantwortlich für die flächendeckende und bedarfsgerechte Versorgung der saarländischen Bevölkerung mit Notfallrettung und Krankentransport.

Organe des ZRF sind die Verbandsversammlung und der Verbandsvorsteher. Die Verbandsversammlung wählt den Verbandsvorsteher und beschließt über die Angelegenheiten des ZRF, soweit diese nicht aufgrund der Satzung des ZRF dem Verbandsvorsteher übertragen sind. Jedes Verbandsmitglied entsendet pro angefangene 80.000 Einwohner ein Mitglied in die Verbandsversammlung.

Verbandsvorsteher:
Herr Landrat Udo Recktenwald

Stellvertretender Verbandsvorsteher:
Herr Landrat Dr. Theophil Gallo

14 Notarztsysteme

Insgesamt 14 Notarztsysteme stehen im Saarland zur Verfügung und werden in einer Kooperation mit den jeweiligen Kliniken mit speziell ausgebildeten Notärzten besetzt.

 

Höchste Alarmierungs- und Datensicherheit

Ein landesweites, digitales Alarmierungsnetz für Rettungsdienst und Feuerwehr garantiert höchste Alarmierungs- und Datensicherheit.

Integrierten Leitstelle des Saarlandes

In der Integrierten Leitstelle des Saarlandes werden die Notrufe entgegengenommen und auf Grundlage der vorliegenden Informationen Rettungswagen, Notarztfahrzeuge, Krankenwagen oder die Feuerwehr alarmiert.